Nach 3 Jahren fand am gestrigen Samstag nicht nur wieder unser Hänsel & Gretel Turnier statt, sondern auch das Säbelmeeting 2023 lockte zahlreiche Fechter in die Halle. In zwei gemischten Vorrunden und den anschließenden DA Gefechten nach Damen und Herren getrennt wurden die Siegerinnen und Sieger ermittelt. In den Pausen stand das leckere Buffet für eine Stärkung bereit.

Vielen dank an die Organisatoren und Felix (BFC) sowie Henrik (FZB), die uns als Obleute unterstützt haben.

Ergebnisse Damen

1 Klara Berliner Fechtclub
2 Lena Berliner Fechtclub
3 Jana TSC Eintracht Dortmund
3 Linh ETV Hamburg
5 Nora Berliner Fechtclub
6 Johanna ETV Hamburg

Ergebnisse Herren

1 Max CTG Koblenz / Berliner Fechtclub
2 Jascha Berliner Fechtclub
3 Helmar ETV Hamburg
3 Léandre Berliner Fechtclub
5 Robert Berliner Fechtclub
6 Gert Berliner Fechtclub
7 Dominik Berliner Fechtclub
8 Niclas Kieler MTV
9 René ETV Hamburg
10 Marc Berliner Fechtclub
11 Leiji Fechtgemeinschaft Rotation
12 Ammar Berliner Fechtclub
13 Julian Berliner Fechtclub
14 Lukas FC Uni Kiel

In der zweiten Runde Herrensäbel im Deutschlandpokal war die Fechtgemeinschaft Rotation zu Gast bei uns in der Halle. Mit 45:32 gewann der BFC und zieht somit wieder ins Finale ein.

Im Damensäbel sind wir bereits ebenfalls für das Finale qualifiziert, so dass wir dieses Jahr mit mindestens 2 Mannschaften teilnehmen können.

Im Damenflorett findet die Begegnung in der aktuellen Runde am 30.04 statt - wir drücken die Daumen!

In der Donaustadt Regensburg fanden am 15./16.04.2023 die Deutschen Veteranenmeisterschaften (Altersklassen 40, 50, 60 und 70) statt. Nachdem im Vorjahr die Veranstaltung in Barleben (nahe Magdeburg) durchgeführt wurde, war die Anreise dieses Mal etwas länger. Aber auch Regensburg ist allemal eine Reise wert und beheimatet Sehenswürdigkeiten, wie die Steinerne Brücke aus dem 12. Jahrhundert oder die „Historische Wurstkuchl“ (die älteste „Imbissbude“ der Welt).

Es wurde in allen Waffengattungen gefochten. Die Begrüßung der rd. 270 Teilnahmenden übernahm neben dem Deutschen Fechterbund die Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein.

Aus Sicht des Berliner Fechtclubs war das Abschneiden von Gert besonders erfreulich. Ihm gelang es zwar nicht seinen Titel des Deutschen Meisters in der AK 50 zu verteidigen, aber er belegte nach einem spannenden Finalgefecht den 2. Platz. Sieger wurde Svend Berger vom Mainzer TV.

Marc trat in Säbel (Platz 7) und im Degen (Platz 18) an. Das Teilnehmerfeld im Degen war mit knapp 40 Fechtern in der AK 50 der am stärksten besetzte Wettbewerb.

Die Deutschen Meisterschaften sind immer eine sehr schönes und emotionales Ereignis. Verschiedene Fechter*innen werden geehrt, die Nationalhymne wird bei der Siegerehrung gespielt und und und. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir im kommenden Jahr in einer größeren Gruppe zu den Deutschen Meisterschaften fahren. Der Austragungsort könnte wieder Regensburg sein; steht aber noch nicht fest.

 

 

Unser Fechtfreund Igor ist am 12. April nach einer langen Krankheit verstorben. Wir behalten ihn so in Erinnerung, wie wir ihn all die Jahre erlebt haben: warmherzig und zugewandt.

 

Am 1. April hatte der SVA Oranienburg wieder zum traditionellen Osterturnier eingeladen. Der BFC war mit Petar in der U11 sowie Alexander, Hannes und Saksorn in der U13 vertreten. Es wurden mehrere Runden gefochten und am Ende erreichten Petar und Hannes Platz 10, Saksorn wurde 12. und Alexander 13.

Wir danken unserem Kampfrichter Leander und Cheftrainer Aleksej, die die jungen Sportler begleitet haben.

Nun wünschen wir allen schöne Osterferien!